IImpressum

Bilder: Marc Doradzillo, Fionn Große, Marie Kemmner, Bryan Kaiser, Wolfgang Herbert, Viola Sinn, Lena Malter, Stefan Mensing, Lisa Gramlich, Christina Kunzmann, Rosi Schüle, Hannah Seidler

© 2019 JugendKunstParkour - ein Kooperationsprojekt von:

Verein für Kunst, Bildung und Schule
Haslacher Str. 43, 79115 Freiburg
Tel.: 0761 7671647
E-Mail: sinn@kubus3-projektwerkstatt.de

ArTik e.V.

Haslacher Str. 43, 79115 Freiburg

Tel.: 0761 15648163

E-Mail: info@artik-freiburg.de

E-Werk Freiburg e.V.
Eschholzstr. 77,  79106 Freiburg
Tel.: 0761 207570
E-Mail: ewerk@ewerk-freiburg.de

Aktuelles

Das junge Tanztheater des JugendKunstParkour ist mit seinem Stück KIJONG-DONG aus dem Jahr 2018 zu den Leipziger Tanztheaterwochen eingeladen

TANZPERFORMANCE KIJONG-DONG 7. LEIPZIGER TANZTHEATERWOCHEN
Karolin Stächele + Company IMPALA (Freiburg)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FOTO Karolin Stächele

 

Bei dem Dorf Kijong-Dong handelt es sich um eine Attrappe, eine nostalgische Ruine der Zukunft, die so tut, als würde sie uns anlocken wollen, in Wirklichkeit aber nicht will, dass ihr irgendjemand zu nahe kommt.

Eine Geisterstadt bestehend aus aufwendigen Häuserfassaden, die über Zeitschaltuhren mit Leben gefüllt werden stellt den Beginn einer Forschungsreise für zehn junge Menschen aus Freiburg dar. Sie stellen sich dem zentralen Thema, was sie sein sollen, weil es von ihnen erwartet wird und was sie eigentlich sind oder sein wollen. Eine wichtige Frage, die uns auch noch weit über das Teenager-Alter hinweg begleitet. Alles getaktet unter Leistungsdruck und Erwartungszwang kreieren die“human machines” eine schnelllebige, virtuelle Welt, eine Scheinwelt beherrscht von Künstlichkeit und Isolation. Wie gelingt es ihnen, das System zu durchbrechen und mit Leben zu füllen?

CHOREOGRAFIE+KÜNSTLERISCHE LEITUNG Karolin Stächele

TÄNZER*INNEN Chloé Ribreau, Mira Vielberth, Vincent Winkler, Sonja Pockrandt, Johanna Jaborek, Fritzi Münster, Judith Ahn, Stina Vetter

Eine Produktion von Karolin Stächele mit der Company IMPALA im Rahmen von JugendKunstParkour, in Kooperation mit dem Leipziger Tanztheater und LOFFT – DAS THEATER innerhalb der 7. Leipziger Tanztheaterwochen. Der JugendKunstParkour wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Freiburg. Mit freundlicher Unterstützung der Renate-und-Waltraut-Sick-Stiftung und der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau. Ein Projekt von E-WERK Freiburg, Projektwerkstatt Kubus³ e.V. und ArTik e.V. in Zusammenarbeit mit bewegungs-art, Multicore, Haus der Jugend und dem KABUFF.

 
PROGRAMM
Kick-Off

Sa. 16. März 2019

Der Startschuss zum JugendKunstParkour

DSC_0467 (2).jpg
KunstCamp

Do. 30. Mai. - So. 02. Juni 2019

Weitere Ateliers gibt‘s kompakt beim viertägigen KunstCamp

Regelmäßige Ateliers

Mitte März - Anfang Juli

Zu wöchentlichen Terminen finden fortlaufende Ateliers statt

KABUFF

Termin wird noch bekannt gegeben

Künstlerischer Experimentalraum in der Bildhauerhalle im E-WERK

Finale Grande

Do. 11. - So. 21. Juli 2019

Das Abschlussfestival des JKP mit Vernissage, Theater, Musik uvm.

Doku: Der JugendKunstParkour 5.0

Erfahre mehr über den JugendKunstParkour

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now